Zirkuswerk – Produktion

Zirkuswerk entwickelt und unterstützt künstlerische Projekte und Produktionen im Bereich zeitgenössischer Zirkus

Circus meets Music-Video!

In der aktuellen Corona-Zeit fallen viele Zirkusprojekte aus, Aufführungen finden nicht statt und das normale gemeinsame Training in großen Gruppen kann nicht statt finden.

Wir möchten trotzdem gemeinsame Ideen verwirklichen und haben in diesem Rahmen ein Videoprojekt gestartet. Alle die sich artistisch betätigen, durften uns ein selbst aufgenommenes Video zuschicken, in dem sie eine kurze artistische Performance in Ihrer Zirkus-Disziplin zeigen. Der Fokus lagt dabei auf den Geräuschen die während der Performance entstehen. Aus den vielen eingesendeten Geräuschen hat David Finscher ein Musikstück produziert und die Videos der Künstler zu einem großen Musikvideo zusammen geschnitten.

So ist ein gemeinsames Zirkus-Video entstanden und das Endergebnis können sie hier sehen.

Mit diesem Video haben wir auf YouTube dazu aufgerufen an unserem Projekt teilzunehmen.

Research!

Achtundvierzig
Stunden

48 Stunden
18 Artisten
8 Djs
1 Choreograph
1 Show

48 Stunden war ein internationales Projekt, um im Bereich des „Neuen Zirkus“ weiter zu forschen und experimentieren. Dreieinhalb Tage arbeiteten und experimentierten die ArtistInnen unter Anleitung von Günter Klingler, einem internationalem Choreographen. Sie tauchten dabei tief in die Erkundung der Sphären des neuen Zirkus ein. Zusammen mit 8 Djs aus Lettland erforschten sie die Klänge und Geräusche, die in der Artistik entstehen und entwickelten daraus eine LivePerformance.

Das Resultat war eine inspirierende und künstlerische Performance aus Artistik und Musik. Selten wurde so viel durch so wenig erzählt und selten hatte man als Publikum das Gefühl so nah am Künstler zu sein.

Aftermovie zum Projekt:

Kontakt

Timon Schilling

Projektleitung

Telefon: 0157 34242816

Menü